Andrea & Klaus


136. Tag, auf der Fähre nach Rhodos by Andrea Kuenstle
November 27, 2009, 21:23
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Geschafft:-) Klasse:-)
Eine Menge Menschen haben uns unterwegs angehalten, gefragt woher wir kommen, wohin wir wollen…. die Reaktionen? Jedem brachte es ein Strahlen ins Gesicht.
Eine Grieche bekreuzigte sich mehrfach und erzählte allen Umherstehenden ganz aufgeregt: „Die sind von Deutschland hier her geradelt und jetzt von Kalmata über die Berge“
Stimmt, wir sind von Kalamata/Pigi durch die Mani nach Gythion. Weiter nach Sparta, vorbei an Tripolis Richtung Meer. Dann Richtung Norden bis Mykines, weiter Richtung Korinth, über den Kanal von Korinth und über die Insel Salamina bis Athen .
Unterwegs ist viel passiert, was ich hier nicht alles beschreiben kann.
Nur so viel: es geht uns sehr gut, wir haben viel gelernt. Gelernt in Gegenden zu sein, wo es keine schnelle Hilfe gibt, kein Wasser, keinen Supermarkt, keinen Gemüsestand, kein Internet, kein Telefonempfang,……. irgendwie schaffen wir auch die Berge.
Und so haben wir uns das erste mal wirklich um unseren Wasservorrat kümmern müssen, das Essen richtig gut planen.
Und deshalb sitzen wir jetzt auch auf der Fähre mit gefüllten Futtertaschen 🙂
—————————————————————————-

Wir hatten Angst vor Athen. Wie werden wir wohl als Radfahrer durch kommen?
Finden wir den Hafen? Wir müssen über Berge?
Dann half das Navi: wir nahmen eine Fähre über die Insel Salamina nach Athen.
Eine tolle Insel.
Ich weiß nicht warum alle so strahlten. Lag es an uns? Die Fahrt zum Hafen von Pireas, zwar durch Randbezirge von Athen, aber dennoch voller Leben, war wunderbar. Wir hatten Glück mit dem Wetter, nicht zu warm, aber strahlender Sonnenschein.  Diese Stadt lebt und bekommt wohl nichts von der „Wirtschaftskrise“ mit. Zahllose KFZ Werkstätten, Autozubehör Läden, Autohäuser, Schiffsschrauber, Gemüsestände und als wenn die Stadt nicht schon voll genug wäre, auch noch gesperrte Strassenzüge mit Märkten.
Das Fahren in solchen Städten ist natürlich anstrengend, aber die Neugier und damit die Rücksicht der Städter groß genug, um uns nicht zu bedrängen.
Morgen früh um 8 uhr kommen wir in Rhodos an. Werden dort 1-2 Tage bleiben um uns wieder zu organisieren…. Und dann geht es weiter in die Türkei.


2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

ich bin wieder in bdr und wünsche euch weiter angeneme reise ich verfolge euere seise weiter so

nene toni und josip

Kommentar von josip horvat

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für die lieben Grüsse.
Wir sind jetzt in der Türkei angekommen.

Wir denken oft an euch!!!

Klaus & Andrea

Kommentar von klausbreuer




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: