Andrea & Klaus


Hunde und Katzen auf unserem Weg…. by Andrea Kuenstle

mir fallen kaum die richtigen Worte ein. Ich wünschte wir würden nichts mehr von dem Leid sehen. Und ich nicht spüren. Klaus wird es nicht mehr lange aushalten das mich das so beschäftigt.
Heute habe ich wieder eine Katze eingesammelt…. so klein und zierlich, ein Auge vereitert, nur noch aus Fell und Knochen bestehend. Schätze vielleicht 1 kg.
Ich bringe sie nach her mit der Tierhilfe zum Dr. der wird sich kümmern.
Wir haben sie in Side aufgelesen und in der Lenkertasche mit genommen.
Es ist ein strahlender Sonnentag, die Stadt überwiegend voller deutscher Touristen und alle irgendwie hilflos. Was soll man auch tun bei der Masse an Hunden und Katzen. Ich weiß was man tun kann. Spenden an die Tierhilfe, damit die sich um die Kastration dieser Tiere kümmern kann. Diese Anhäufung von Tieren habe ich immer NUR in den Hochburgen des Tourismus gesehen.
Aber wie auch immer, ich möchte nicht mehr das Knacken der Knochen einer kleinen weißen Katze hören, die von einem Auto überfahren wurde, ihr kleiner Körper noch zappelt, nicht mehr das grauenvolle Schreien eines 40 kg Hundes, der durch die Luft flog, als er von einem Auto erfasst wurde, möchte nicht mehr an den Hund denken, der nur noch Haut und Knochen war und das blanke Fleisch an einigen Stellen heraus schaute, auch nicht mehr an den Welpen, der überfahren auf der Strasse lag, an die vielen scheuen Tiere, die voller Angst zum Menschen schauen, noch die Tritte, die sich diese Tiere gefallen lassen, nur um dem Menschen zu gefallen. Und ich möchte auch nicht mehr die Hunde sehen, die sich freudig um einen kümmern, uns Menschen eine große Strecke begleiten, unsere Freunde sein wollen, um Aufmerksamkeit betteln, zum Rudel gehören möchten….
Es ist wirklich furchtbar und vielleicht habt ihr Lust ein wenig hier zu helfen wenn ihr auch gerne Urlaub in der Türkei macht. Die Impfungen und Kastrationen sind wichtig, kosten aber Geld und auch wenn die Tierärzte schon viel umsonst machen…. informiert euch doch einfach mal bei der Tierhilfe Antalya im Internet. Kontakt direkt hier her, wenn ihr das möchtet, verschaffe ich euch gerne. So, jetzt drückt die Daumen, dass wir nicht mehr so viel Leid sehen, es kostet zu viel Kraft und die brauchen wir um voran zu kommen.

Tierhilfe Antalya


5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Hallo Ihr Beiden!

Auch ich kann mir vorstellen, wie es Euch gehen muss. Und Ihr seid ja tagtäglich auf der Straße und erlebt alles hautnah mit.
Jedes Mal, wenn ich zu den Mädels fliege, hoffe ich, doch dieses Mal bitte nicht wieder einen Unfallhund, kranke Katzen und Hunde oder halb verhungerte Tiere zu sehen. Leider gehen diese Wünsche selten in Erfüllung.

Ich wünsche Euch bei Eurer Reise weiterhin alles Gute und hoffe, dass Ihr nicht mehr so schlimme Dinge sehen müsst!

Liebe Grüße
Katja

Kommentar von Katja

Hallo Andrea und Klaus, wir können nur hoffen, viele tierliebe Menschen zu erreichen und möglichst viele Tiere in der Türkei kastrieren zu lassen. Auch Euer Hinweis hier hilft uns dabei.
Ich wünsche Euch alles Glück der Welt.
Lieber Gruß Uschi

Kommentar von Uschi

Hallo ihr beiden,
ich kann mir vorstellen wie es euch gehen muss!!! So empfinde ich es auch wenn ich Side bin. Habt ihr Nicole kennengelernt? Sie macht ja in Side einen wahnsinnigen Job wenn es um die Tiere geht.
Ich hoffe sehr das die kleine Katze es schafft zu überleben, vielleicht können wir sie nach Deutschland vermitteln?!
Im MOment muss es ja wirklich schlimm sein. Alle Hotels zu und die armen Mäuse wissen nicht wo sie was zu fressen her bekommen sollen. Dann noch der Paarungstrieb der jetzt bald wieder kommt macht es nicht besser 😦
Als ich im September bei Nicole war habe ich auch ähnliches erlebt 😦

Ich drücke euch feste die Daumen das ihr nicht mehr so viel Elend sehen müsst!

Liebe Grüße
Britta

Kommentar von Britta

Ja, Nicole ist …. ohne Worte. Was mit der kleinen Katze ist weiß ich leider noch nicht und wir fahren morgen weiter. Aber ich hoffe dass alles gut geht und versuche in Kontakt mit Nicole zu bleiben. 2010! Eine neue Chance für alle Tiere. 🙂

Kommentar von andreakuenstle

Hallo Andrea,
danke für deinen Bericht. Auch wenn mir die Tränen laufen und ich wirklich weinen muss, ist es doch so wichtig, dass wir wissen wie es den Tieren dort geht. Ich lebe seit 5 Jahren mit einem geretteten Hund aus der Türkei zusammen und angagiere mich durch die THA seit geraumer Zeit aber ich werde erst im März das erste mal dort sein und auch bestimmt Schlimmes zu sehen bekommen.
Ich werde mit zunehmendem Alter immer dünnhäutiger und versuche mich nur so viel zu informieren, wie ich auch helfen kann aber in eurer Situation ist es natürlich unmöglich. Vielen lieben Dank, dass du auf diesem Wege hilfst.
Ich wünsche euch bei eurem tollen Projekt weiterhin alles Gute und freue mich auf neue Berichte.
Ich wünsche euch ein ganz tolles neues Jahr.
Liebe grüße
Dagmar

Kommentar von Dagmar Remmers




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: