Andrea & Klaus


Petra by Andrea Kuenstle
Mai 12, 2010, 18:25
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Schatzhaus

teuer, teuer, teuer, teuer…………
Aber… es lohnt sich. Allerdings sind wir auch tatsächlich schon gegen 6 Uhr Morgens am Eingang zu Petra.
Der 1. Tag:
Es hat Nachts ordentlich gestürmt und auch am Morgen scheint sich das Wetter nicht zu beruhigen.
Noch ist es leer, nur einige andere Touristen sind so früh in dem Gebiet um Petra.
Die bunten Sandsteinfelsen beeindrucken nicht nur durch ihre Farben, sondern viel mehr durch die unterschiedliche Verwitterung.

Leider ist der Himmel bedeckt und die Farben erscheinen nicht so strahlend wie erhofft und leider verschont uns das Wetter auch nicht vor der im laufe des Tages ansteigenden Hitze.
Wie sicherlich jeder Andere sind wir beeindruckt von den Künsten der Erbauer dieser Städte. Aus der Felswand gemeißelte Gebäude und Figuren. Der Wind wird ordentlich stark, die 800 Stufen rauf zum Kloster sparen wir uns für den nächsten Tag auf. Schon auf dem Rückweg erleben wir einen richtigen Sandsturm. Der Himmel scheint jeden Moment statt Schnee Sand auszuspucken und das tut er auch. Es regnet Sand. Nach 10 h in Petra erreichen wir wieder unser Hostel und sind glücklich über die Dusche, denn der Sand und Staub hat seinen Weg gefunden. Selbst Sammy und Momo müssen nun noch eine Dusche über sich ergehen lassen. Die erste auf dieser Reise.
Der Abend ist kurz, denn wir wollen am nächsten Morgen wieder um 6 Uhr am Eingang von Petra sein. Und wir haben Glück.


Der 2. Tag:
Die Sonne scheint, die Luft ist angenehm kühl, Momo und Sammy sind mit Muskelkater im Hostel geblieben und wir haben Zeit für ein paar Fotos und einige Aufnahmen für einen späteren Petrafilm. Die Videoaufnahmen sind dieses mal allerdings sehr schwierig, denn das Display der Videokamera ist kaputt und so sind wir uns nie sicher, was wohl auf dem Film sein wird und so gibt es am Abend ordentlich was zu lachen. Klaus zoomt auf ein Kamel und schwenkt sogar noch mit. Aber wo ist das Kamel? 🙂 Das wird ein lustiger Film, der wahrscheinlich gerade wegen dieser Patzer Spaß machen wird.
Das Kloster, welches wir nach 800 Stufen erreichen ist für uns das beeindruckendste Bild.
Ein wenig kann man sich vorstellen, wie hier das Leben spielte, Jahrtausende vorher.


Der 3. Tag: wir bleiben hier noch einen Tag um unsere Fotos, Filme und Berichte zu bearbeiten.
Morgen geht es weiter Richtung Wadi Rum.
P.S.: Fotogalerie und Video folgen


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Hallo ihr Lieben!
Mit Spannung verfolgen wir eure Berichte und Fotos!
Wir haben wieder einmal Zeit und Gelegenheit zum schreiben, da wir heute (hoffentlich zum letzten Mal) im Hotel in Van übernachten. Unser Ersatzteil für das Auto ist nun gekommen und es kann nun endgültig repariert werden. So hoffen wir, dass wir morgen unsere Reise fortsetzen können. Inshallah!
Ihr müsst eure Haut ganz schön verteidigen.Uns gehts besser weil wir eine Blechhaut haben, die allerdings oft in die Werkstatt muß. Nichts ist perfekt.
Viel „Spaß“ noch mit der ägyptischen Bürokratie (30% aller arbeitsfähigen Männer sind Beamte) wünschen euch Anneliese und Günther

Kommentar von Günther und Anneliese




Schreibe eine Antwort zu Günther und Anneliese Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: