Andrea & Klaus


Blitzcamping und Wiedersehen by Dan Hummel
Juni 6, 2011, 11:58
Filed under: Fahrrad(welt)reise

Hallo Blogleser,

hier einer der ganz seltenen „Fremdartikel“ – ein kleiner Bericht von unserem Treffen mit Andrea & Klaus. Nach einem netten Trip ins belgische Dinant haben wir eine Etappe nach Westen angehängt, und die beiden Radreisenden nördlich von Amiens getroffen. Wie auch bei den letzten Treffen war das Timing perfekt und wir sind beihnahe zeitgleich am verabredeten Ort eingetroffen. Die Freude über das Wiedersehen war natürlich gross – und uns kam es vor, als wäre unser Abschied in Griechenland nicht 1,5 Jahre sondern erst 3 Monate her! Erstaunlich, wie gut viele Teile des Equipments die vielen Kilometer durchgehalten haben. Der unschlagbare Benzinkocher bescherte uns Kaffee und Essen wie am ersten Tag – und auch die Fahrräder machen einen fitten Eindruck. Dem „Doggy-Ride“-Anhänger sieht man seine lange Reise zwar an, aber ist technisch immer noch gut beieinander. Ein bisschen Gewichtsersparnis brachte unser Treffen den beiden auch ein – schliesslich konnten wir ein paar von den nicht mehr benötigten Ersatzteilen und Wintersachen mitnehmen und einlagern. Die Tageskilometerleistungen der beiden finden wir – gerade bei der Beladung mit Hunden & Ausrüstung – enorm!

Zwei Nächte haben wir gemeinsam kampiert – in der zweiten Nacht gab es ein strammes Gewitter mit Niederschlägen wie bei einer Feuerwehrübung – aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück in unserem (erstaunlich dichten!) Aldi-Zelt, trennten sich unsere Wege am Sonntag Vormittag wieder. Ich hoffe, die beiden sind nicht in ein solches Unwetter geraten wie wir auf dem Heimweg in Belgien, denn da hätte man auf dem Fahrrad vermutlich einen Taucheranzug benötigt. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Köln oder Bonn!

Gruss, Dan + Elke.

Klaus beim Kaffekochen mit dem Benzinkocher

Kaffeekochen mit dem Benzinkocher

Amiens ist einen Besuch wert!

Amiens ist wirklich einen Besuch wert – es gibt ein Viertel mit kleinen Kanälen und netten Restaurants…

Klaus mit den Rädern - fertig zum Aufbruch

Das Lager ist abgebaut, die Räder fast fertig zum Aufbruch – Abschied am Sonntagmorgen.

Ach ja – P.S. – da ist nochwas: wir haben von unserem Treffen auch einen Super-8-Film mitgebracht, viel Spass damit!


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

hey ihr zwei!!

die ganze zeit habe ich ja gehofft, dass wir euch auf dem rückweg wieder beherbergen können. aber ihr habt ja viel, viel aufwand betrieben, um wien relativ grossräumig zu umfahren! schade …

habt ihr vor, irgendwann wieder in bonn zu sein? oder ist das ganze ein trick und ihr seid eigentlich auf dem weg nach rotterdam um dort einen frachter nach (…) zu erwischen?

ganz liebe gruesse aus wien,
stephan

Kommentar von stephan




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: