Andrea & Klaus


Klaus auf Reisen :-) by Andrea Kuenstle
Mai 23, 2011, 08:16
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:



Maja endlich auch erwachsen: 50! by Andrea Kuenstle
Mai 21, 2011, 11:09
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Liebe Maja,
zur Feier Deines 50. Geburtstags sind wir mal ganz groß ausgegangen und haben uns jeder ein eigenes Croissant gekauft.
Alles Liebe zum Geburtstag, Klaus & Andrea



Lyon by Andrea Kuenstle
Mai 20, 2011, 20:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

wir sind da. 5 km vor dem Zentrum. Morgen früh radeln wir rein, und dann gleich wieder weiter.
Schließlich ist unser Ziel Paris.
Wir haben noch 1 Etappe Richtung Norden. Dann biegen wir ab nach Westen zur Loire.
Auf den 3 Etappen hier her sind wir vorbei gekommen am „Drachenfels“, in Dernau an der Ahr, an diversen Orten an der Mosel mit ihren Weinorten und an den wunderschönen Burgen und Schlössern am Rhein. Wir sind entlang einiger Moselschleifen geradelt und haben Gas gegeben. Schließlich kennen wir das schon alles und wollen voran kommen.
Es ist wirklich wunderschön hier und wir wünschten wir könnten einfacher Abstecher zu all den Sehenswürdigkeiten machen. Nun sind wir also in Lyon und hoffen, dass es so weiter geht.Das Wetter ist einfach klasse und überhaupt ist einfach alles im Moment irgendwie einfach.



DoggyRide by Andrea Kuenstle
Mai 20, 2011, 07:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

DoggyRide

vielleicht wollt ihr mal mehr über den DoggyRide wissen… die sind jetzt auch in facebook.
Wir möchten ihn nicht missen. Oder besser… Sammy und Momo möchten ihn nicht missen.
Morgens wird eingestiegen, einer nach dem anderen, dann wird sich zurecht geruckelt. Sammy schaut hinten raus und Momo vorne. Und so werden sie durch die Lande kutschiert, durch Städte und über grüne Hügel, durch Wüsten und durch Gewitter.
Besichtigen die schönsten Plätze, warten hier und da in ihm vor einem Café oder beim Einkauf.
In den Pausen sitzt Hund neben dem DoggyRide im Schatten, oder auch mal drin unter dem Sonnenschirm. Wenn es regnet kommt die Regenhaube drüber. Hund grüßt Hund am Wegesrand mit einem Lächeln, denn wozu bellen, wir sind ja eh gleich wieder weiter. Manchesmal geht es zu schnell abwärts und manchesmal zu langsam aufwärts. Aber alles in allem ist die Reise mit dem DoggyRide ein volles 5-Sterne Erlebnis:
http://www.facebook.com/home.php#!/DoggyRide



Mistral by Andrea Kuenstle
Mai 17, 2011, 17:14
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

der Wind Südfrankreichs, er hat uns erwischt. Gegenwind und Seitenwinde, die uns mal wieder langsam machen. Statt der geplanten 75 km/Tag sind wir bei 45 km/Tag. Bei 8km/h statt der 15 km/h.
Aber mal von vorne, denn immerhin sind wir schon in Avignon.
Wir haben verstanden, dass wir keine Vorräte mehr brauchen. Supermärkte gibt es im Überfluss und in vielen ist die Tierfutterabteilung größer als der gesamte Einkaufsladen in Nuweiba, Ägypten.
Der Überfluss wird auch an den Katzen und Hunden deutlich… es gibt kaum einen, der nicht zu fett ist.
Aber wir reisen ganz glücklich so vor uns hin, mit dem nächsten Ziel im Kopf… PARIS.
Es ist kein großes Abenteuer mehr, aber das ist auch mal schön. Der Aasgeruch ist vorbei, Katzen und Hunde laufen nicht mehr frei herum und liegen dann zu Dutzenden am Straßenrand, von Autos erfasst.
Wir treffen wieder Radreisende. Ganz normal. Sie machen Touren durch Frankreich… für 2-3 Wochen.
Wir fallen nicht mehr auf. Nur Sammy und Momo natürlich noch. Die bleiben einfach ein Hingucker wenn sie so im DoggyRide sitzen und die Welt anschauen.
Unsere Erste Etappe nach Toulon an der Cote Azur entlang führt uns über noch manche Berge und Hochplateaus, aber auch vorbei an wunderschönen kleinen Häfen, voll mit wertvollen riesigen Yachten und schließlich in einer langen Abfahrt nach Marseilles. Wir bummeln über einen Markt und kaufen Baguette, Käse und Obst. Genießen einen Cappucchino und dann geht es wieder raus über einige Steigungen, drehen ab Richtung Norden und da erwischt er uns, der Mistral!
Wir kämpfen uns voran und erreichen Arles, ….. und schließlich Avignon. Wir werden weiter an der Rhone entlang fahren. Wann und wo wir Richtung Paris nach Westen abbiegen wissen wir noch nicht. Internet ist hier in Frankreich schwierig… die Netze sind alle Passwort geschützt. Aber es gibt immer mal wieder ein offenes Netz bei McDonald 🙂



Route und Routenfotos by Andrea Kuenstle
Mai 17, 2011, 07:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Schaut ihr ab und an eigentlich auch mal auf unserer Route vorbei?
www.backtrekk.de und dann auf „route“ klicken. Wir versuchen gerade mal nicht zu vergessen, schnell noch ein Foto am Abend oder Morgen zu machen, und an die Route zu stellen. Manchesmal ist der letzte Platz dann aber doch schon ohne Zelt 🙂 Wie hier zu sehen:



Die Fahrradbummler mit ihren heißen Maschinen :-) by Andrea Kuenstle
Mai 17, 2011, 06:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Gernot tauscht ab und an den Jet gegen das Fahrrad….
Von Überschall auf  Langsamkeit….
Allerdings ist sein Fahrrad voll gepropft mit technischer Ausrüstung so gab es auf der gesamten Fährfahrt nach Bastia mehr als ein Thema.



Fotogalerie: Ein Freund in Italien by Andrea Kuenstle
Mai 16, 2011, 07:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

(Klick auf das Foto öffnet die Fotogalerie)

Immer wieder treffen wir einfach nur wunderbare Menschen.
Menschen, für die die normalsten Dinge im Leben noch normal sind.
Menschen, die sich nicht für die „Krönung der Schöpfung“ halten.
Menschen, die wissen, dass wir ohne die Natur, ohne die anderen Lebewesen nicht überleben würden.
Menschen, die einfach unsere Erde und alles was darauf ist lieben.
Wir radeln so durch Italien, vorbei an all den Köstlichkeiten, den Büffeln, die uns den Mozzarella geben, an den Haselnussbäumen, die uns auf der Reise viel, viel Kraft geben mit ihren Nüssen.
Vorbei an all den Brunnen mit dem herrlichen Wasser, dessen Bedeutung uns in den Monaten unserer Reise mehr als deutlich wurde und wir genießen die Gerüche, die uns überall empfangen. Hier in Italien.
Aber es regnet auch viel und so kommen wir nun an diesem einen Tag bei Josef vorbei.
Es blitzt und donnert und zunächst schlagen wir seine Einladung, uns unterzustellen, aus. Uns kann ja so ein bisschen Regen nicht erschrecken. Es hagelt und schüttet und wir sind mal wieder bis auf die Haut durchnässt.
Als dann auch noch der Wind kommt, der uns ordentlich frösteln lässt, entscheiden wir uns zur Umkehr… zu Josef.
Der lässt uns rein… wir sind auf seinem Grundstück, seinem Garten Eden mit einem Teil der Arche Noah, angekommen.
Schnell hat er ein Feuer gezaubert und Kleidung raus gesucht, uns seinen selbst gemachten Wein, seinen Käse und Brot serviert.
Er holt Eier von seinen Hühnern und wir brutscheln uns gemeinsam ein wundervolles Rührei.
Nicht nur das Ei, auch wir sind gerührt. Seine Tiere laufen ihm nach. Seine Schafe lassen sich streicheln. Überall gibt es kleine Küken und kranke Tiere füttert er mit der Hand. Die Tiere ernähren ihn und er kümmert sich um sie. Er geht die Schafe melken, macht uns Quark und wir haben am nächsten Morgen frische Schafsmilch für unser Müsli. Er kümmert sich um seine Bäume, die Oliven, die Nüsse, die Kirschen und die Aprikosen. Aber auch die Pflanzen, die er nicht nutzen kann, kennt und liebt er.
Natürlich bleiben wir die Nacht. Umgeben von friedlichen, glücklichen Schafen, Hühnern und Küken, einem Hund und viel viel Natur.
Am nächsten Morgen gibt Josef uns noch einen seiner selbst gemachten Käse und wir fahren weiter. Wir vermissen ihn.



Fotogalerie: Nach und In Italien by Andrea Kuenstle
Mai 14, 2011, 08:25
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

(Klick auf das Foto öffnet die Fotogalerie)

Italien hatte uns nicht das beste Wetter beschert, dafür aber kulinarisches Köstlichkeiten und wunderschöne Plätze! Übrigens…. der Osterhase kam sogar bei uns vorbei 🙂



Heading Paris by Andrea Kuenstle
Mai 13, 2011, 13:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise

so ungefähr geschätzt und vermessen 800 km von Toulon nach Paris ….. wir melden uns…..