Andrea & Klaus


Frohe Weihnachten euch Allen by Andrea Kuenstle
Dezember 19, 2010, 11:34
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:



Fotogalerie: unser 7 Tage Besuch….. by Andrea Kuenstle
Dezember 16, 2010, 11:01
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

…..hat sich nicht gelangweilt. Ein Event folgte dem nächsten.
Da wurden Kamele geritten und Vokabeln zum Komando geben gelernt, Einsiedeleien bestaunt, Brot am Feuer gebacken, ein Tintenfisch beim Farbwechsel beobachtet, mit einem Fischer zum Netz Auswerfen raus auf das Meer gefahren, Gemüse und Kräuter auf der Habiba Farm gepflückt für das Abendessen und zum Abschluss bei Ibrahim, unserem Beduinen Freund, im Hof am Feuer noch ein Tee getrunken und über die verrückten Tage gelacht. Jetzt sind sie wieder unterwegs, zurück nach Deutschland… und sie haben sich selber die Frage gestellt: „Was sollen wir jetzt mit den jahrelang erlernten Vorurteilen machen?“ 🙂
P.S.: Anke und Susi…. die Minze ist auch auf dem Weg 🙂

(Klick auf das Foto öffnet die Fotogalerie)



Wir erholen uns so langsam… by Andrea Kuenstle
Dezember 14, 2010, 18:47
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

… es war wirklich bitter kalt und erst heute wird es wieder wärmer.
Die Fotos sind bearbeitet. Wir werden euch in den nächsten Tagen zeigen, wie die Kamele es mit uns aufgenommen haben. Hier ein erster Eindruck,

Morgen wollen wir noch mal ein wenig nach Nuweiba, bummeln gehen 🙂
Und dann ist die Woche schon wieder vorbei. Schade, denn wir hatten herzlich viel zu lachen….



Die Kamele haben es überstanden by Andrea Kuenstle
Dezember 12, 2010, 20:16
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

und wir auch. „Wir sind gesund, dass ist doch was“, das was man immer zu sagen pflegt, wenn das Chaos perfekt wird. Wir sind gerade zurück gekommen aus St. Katharina, aus der Kamelreitschule. Es hat angefangen zu schneien!!!!! Klar sind wir nicht für einen Winter ausgerüstet. Es war kalt…. schweine kalt…. der Wind hat uns fast von den Kamelen geschubst, die Sonne sich nur selten sehen lassen, das Teleskop aufgebaut aber Sterne Gucken ist ausgefallen, die Wanderung war beschwerlich, das Feuer hat in den Augen gebrannt… es war einfach nur toll. Ehrlich. Wir haben Landschaften gesehen, wohin man sonst nur zu Fuss kommt, wir haben alleine Kamele gelenkt, mit tollen Menschen zusammen viel Zeit verbracht und viel viel gelernt. Gordon, unser Guide war einfach klasse. Wir werden berichten, aber das dauert ein wenig. Nun sitzen wir zu dritt in einem Chalet. Sind umgezogen, weil unsere Hütten überschwemmt waren. 2m hohe Wellen und ein Sandsturm haben hier für einige Verwüstung gesorgt. Das schauen wir uns aber erst morgen an. Jetzt werden wir lecker mümmeln und dann ab ins Bett… Schlafen…
P.S.: Mike sagte noch…. man sollte doch einfach umkehren, wenn auf dem Weg zum Flughafen die Autobahn gesperrt ist.



Weihnachten in Basata by Andrea Kuenstle
Dezember 10, 2010, 13:42
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Wir haben all die Leckereien ausgepackt und sind schon am mampfen. Klaus ist ganz glücklich mit seinem Nutella (danke Susi für all die Leckereien:-), Kekse und Schokokringel sind schon deutlich reduziert. Die Brote werden wir abarbeiten, Sammy und Momo hätten die mit rinderhack selbst gebackenen Kekse am liebsten alle auf einmal und und und…

Vielen Tausend Dank an euch zu Hause für diese vielen tollen Sachen 🙂
Ansonsten lassen wir den Tag langsam vergehen. Haben schön gefrühstückt, viel gequatscht, waren lange schnorcheln, sind auf den Berg und die Düne runter gerutscht, machen gleich noch einen Rundgang durch Basata und gehen früh schlafen. Um 7 Uhr werden wir abgeholt und fahren zur Kamelreitschule. Das bedeutet 2 Tage Computerfrei. Ich hoffe, dass wir ein paar lustige Fotos mit bringen.
LG Andrea & Klaus, Sammy & Momo

Weihnachten in Basata für Klaus und Andrea

Weihnachten in Basata für Klaus und Andrea

Hundeweihnachten

Hundeweihnachten

Selbst gebackene Hundekekse für Sam und Momo. Danke Anke :-)

Selbst gebackene Hundekekse für Sam und Momo. Danke Anke 🙂

... und für Klaus und mich.....

... und für Klaus und mich.....



Da sind Sie !!!!! by Andrea Kuenstle
Dezember 9, 2010, 18:38
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Und schon gab es den ersten Sonnenuntergang in den Bergen, frisches Brot aus der Glut, ein wenig Gehoppel im Jeep durch die Wüste, Tee und Stille gratis. Und nun sitzen wir hier vor dem Hut im Kerzenlicht mit Keksen und Wein noch ein paar Minuten und dann geht es ab in die Schlafsäcke. Morgen früh wird es dann eine erste Erkundung geben, hier im Camp. Wir sind erst im Dunkeln angekommen. Dann gute Nacht bis morgen.



Besuch aus Deutschland by Andrea Kuenstle
Dezember 9, 2010, 08:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Nun ist es 1 Jahr her, dass wir meine Eltern in Antalya Türkei getroffen haben.
Mein Vater kommt mit Mike nach Ägypten !!!! Tja, und meine Mutter? Die muss natürlich bei Wenno bleiben, der ja letztes Jahr aus der Türkei mit nach Deutschland gegangen ist. Und jetzt kommen die Zwei Herren alleine. Wir holen sie gleich vom Flughafen ab. Unterwegs werden wir in irgendeinem Wadi halt machen. Es gibt ein schönes Feuer und darin wird Brot gebacken, Tee gekocht und noch einige andereb kleine Leckereien.
Am nächsten Tag haben sie einen tag frei. Fast! Schnorcheln ist angesagt. Am Samstag geht es dann um 7 Uhr morgens los Richtung St.Kathrin. Nein, nicht auf den Mosesberg. In eine Kamelreitschule! Dort werden wir Zwei Tage bleiben. Ein Tag Lernen und am 2. Tag Ausflüge in die nähere Umgebung. Natürlich auf den Kamelen. Wir werden dort schlafen. Ich hoffe es wird nicht zu kalt. Wir werden Sterne gucken. Eine kleine Einweisung in den Sternenhimmel über dem Sinai bekommen. Am Feuer sitzen und ein wenig CamelTalk führen. Am Sonntag Abend kommen wir zurück. Dann geht die Erholungsphase los. Das wird bestimmt am anstrengendsten 🙂 So, nun wißt ihr alle bescheid. Nur die Beiden noch nicht. 🙂 Aber ihr werdet sehen, wie es ihnen erging. Ganz bestimmt!!!!



Fragen an die Bewohner in den Strassen by Andrea Kuenstle
Dezember 9, 2010, 07:15
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Und wieder war alles irgendwie ganz anders…… wir sind zu den Menschen gegangen und haben sie selber gefragt, wass sie von ihren halb und schlecht bemalten Hauswänden halten? Wie zu der Aufräumaktion stehen. Und es war überraschend…… „Jede Hilfe ist willkommen“ hieß es. Das Weiß an den Hauswänden erscheint uns provakativ. Ihnen ist die Farbe egal. Sie wollen gerne selber streichen, wenn sie das Geld für die Farbe hätten. Sie wollen gerne den Müll sammeln, aber wohin damit. Die Container werden nicht geleert. Also wozu sammeln. Es fliegt alles wieder weg oder die Müllsäcke werden von den Tieren wieder aufgerissen. Allerdings haben sie zwei schwerwiegender Probleme. Zum einen die Mücken, zum Anderen, dass sie kein Trinkwasser haben. Die Mücken werden mit Gift flächendecken bekämpft und das Wasser wird trotzdem getrunken. Ich denke nun, dass jede Art von Hilfe einen Lichtblick ist… und ich hoffe, dass die Verantwortlichen hier jetzt einen Weg finden weiter zu helfen. Gelder scheinen da zu sein. Sie müssen jetzt nur für das richtige eingesetzt werden. LG

Eure Andrea



Fotogalerie: CleanUp Kampagne von Care by Andrea Kuenstle
Dezember 6, 2010, 10:00
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Wir in der BASATA Schule:
Wir sind einfach keine Lehrer, keine Pädagogen.
Wir sprechen die Sprache der Kinder nicht.
Und das bedeutet, dass wir gleich zwei Sprachen nicht verstehen:
Arabisch und Ihre Kultur!
Wir wissen viel zu wenig von der Geschichte, von den unglaublichen Dingen, die hier passiert sind.  Wir wissen zu wenig von Ihrem Leben.
Da wurden Männer weg gesperrt und kamen gebrochen wieder, da kommen reiche Menschen in dieses Land und teilen es unter sich auf, da……
Und dann kommen wir mit unseren Lehren und erzählen den Kindern, was sie gefälligst lernen sollen.
Tausendfach, millionenfach passiert das auf unserer Erde und immer wieder leiden die Menschen darunter. Warum lassen wir sie eigentlich nicht einfach in Ruhe?
Vor Zwei Tagen: „Clean Up Kampagne“ von Care organisiert!
Da sind hier über 200 Menschen in und um Nuweiba eingefallen.
Kamen in Ihren großen klimatisierten Bussen, farbenprächtig, versorgt mit Stofftaschen und ausgerüstet mit einer Taschenlampe (?), einem Hut, einer Trillerpfeife (?), einer Umhängetasche für die Wasserflaschen (zum Kühl halten (?) und Latex-Einmal Handschuhen. Sie kamen zum Müll sammeln und streichen. Den Müll sammeln, den unsere Zivilisation hier her bringt und die Häuser streichen, die kein Beduine haben möchte.
Noch eine kurze Warnung im Bus: sprecht nicht mit den Einheimischen, sie sind anders, wir wollen nicht intervenieren.
Und los ging es. Handschuhe für die Reichen. Keine Handschuhe, aber erwartete Hilfe, für die Einheimischen.
Die Aktion sollte zeigen, dass etwas getan werden muss. Muss es denn? Schon wieder?
Da wurden Häuser angepinselt, Bürgersteigmarkierungen neu gestrichen, hier und dort ein wenig der Müll verteilt. Sicherlich auch einiger gesammelt und dann….. alle stiegen wieder in Ihre Busse und waren fort. Stille kehrte wieder ein. Die Einwohner bestaunten ihre angepinselten Hauswände… aber seht selbst…..
(Klick auf das Foto öffnet die Fotogalerie)

Und dann am Abend gibt es im Hotel ein Überflussbuffet, Musik, Tanz und Medaillen, noch mehr Müll! Der dann wieder irgendwo hier in Nuweiba landet und wir können wieder los, um ihn „an“ zusammeln 🙂

Noch ein Nachsatz: die Helfer waren sehr engagiert und haben für einen kurzen Moment viel Farbe in das Leben der Menschen gebracht. Ich finde es schade, dass diese positive Energie nicht für etwas mit vielleicht weniger Show aber dafür mehr Nachhaltigkeit, genutzt wurde.



Fotogalerie: Kairo Kunst by Andrea Kuenstle
November 11, 2010, 07:25
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Dieses mal waren wir in Kairo, um Kunst und Künstler zu besuchen. Auf den Strasse und in Galerien.
Wieder war die Zeit zu knapp. Wieder waren es nur schnelle und kurze Eindrücke…
Wieder hätte ich so gerne mehr Zeit gehabt um die Augenblicke zu sehen.
Die Ausstellungen haben uns viel näher an diesen Teil der Erde und ihre Menschen gebracht.
Malereien und Photographien drücken hier so viel mehr aus, als es die Sprache könnte.
Fotos von diesen Ausstellungen zeigen wir euch nicht, denn wir können keine Vollständigkeit zeigen,
aber wir zeigen euch unsere Kairo Sicht von diesen „schnellen“ Tagen.
Ich hoffe, dass wir noch mehr Möglichkeiten bekommen, in dieser Stadt Zeit zu verbringen.
(Klick auf das Foto öffnet die Fotogalerie)

Hier die Links zu den Internetseiten der Ausstellungen / Galerien: http://artellewa.blogspot.com/
http://www.pbase.com/moftah
http://www.almasryalyoum.com/en/news/human-body-representations-and-limitations?ref=nf

Über die Ausstellung im „Palace of Arts“ – „The human body“ können wir euch leider keine richtige Internetseite nennen. Es gibt kaum Fotos und auch sonst keine Informationen. diese Ausstellung ist sehr umstritten, sollte mehrfach wieder geschlossen werden, Fotografieren ist verboten. Diese Art der Kunst ist in Ägypten und mit der Religion nicht gerne gesehen und selbst in Kunst Universitäten, so berichtete man uns, werden immer wieder Kunstprojekte gestoppt, die nicht den religiösen Ansprüchen genügen. Die Ausstellung war grandios und Ägypten sollte eher stolz auf diese Künstler sein. Sollte die Aussagen ernst nehmen und öffentlich diskutieren und ……