Andrea & Klaus


Der 2. Tag unter dem Vordach by Andrea Kuenstle
April 20, 2011, 15:16
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Es regnet und regnet und regnet …. und wir haben nur so um die 12C.
Jetzt hoffen wir, dass es stündlich besser wird, aber wird es nicht.
So fragen wir bei meinen Eltern per SMS einen Wetterbericht ab und der sagt: heute Regen, Regen, Regen und ab Dienstag dann wolkig und langsam wärmer werdend.
So verbringen wir an diesem Bahnhof einen Tag. Sitzen herum, drehen uns von links nach rechts,
essen, legen uns wieder hin, drehen eine schnelle Runde im Regen am Strand, essen wieder, und sammeln das Regenwasser zum Spülen und Kochen.


Am nächsten Morgen sieht es tatsächlich besser aus und so sind wir dann jetzt auch nach 2 weiteren Tagen in Patras angekommen.
Sammy ist ein wenig sauer auf ihre Reisebegleiterin Momo, die sie schon einmal im Hänger vollgekotzt hat und heute morgen Durchfall hatte…
natürlich auch im Hänger 8-}.
Um 18 Uhr geht die Fähre nach Bella Italia, nach Bari.

Advertisements


Wenn die Angst mitfährt….. by Andrea Kuenstle
April 18, 2011, 15:10
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

3. Tag seit der Abfahrt aus Pigi, noch 2 Etappen bis Patras, und gerade haben wir wieder unser Zelt aufgestellt. Diesmal unter dem Vordach eines alten Bahnhofsgebäudes.

Eigentlich wollten wir hier her, weil wir den wunderschönen kilometerlangen Strand mit seinen weit auslaufenden Dünen noch von der „Her-Reise“ im Herbst 2009 kannten. Allerdings war an das Aufstellen des Zeltes am Strand nicht zu denken: es regnet mal wieder und unser Zelt ist eh noch nass von heute morgen. So sitzen wir nun hier unter dem Vordach, schauen auf die Dünen und sehen den Strand und das Meer…leider nicht. Naja, vielleicht sehen wir es morgen früh bei einem Spaziergang. Ansonsten ist alles gut. Klaus hat seine Regenjacke verloren und nicht wieder gefunden, mein Knie funktioniert wieder, nach dem ich das erste Mal auf unserer Reise richtig starke Schmerztabletten genommen habe um überhaupt ein wenig schlafen zu können und wir haben, trotz des eher schlechten und kalten Wetters, doch auch wunderschöne Fahrten durch die Landschaft Griechenlands.

Wir haben Electra und ihre Familie besucht, wieder mal Olivenöl mit genommen… erinnert ihr euch…. ihre Familie hatte uns bei unserem ersten Achsbruch geholfen. Und so sind wir zusammen mit dem Meersalz von der Familie Genth voll ausgestattet mit Leckereien 😉 Beim Tierarzt in Kalamata haben wir dann auch noch mal gehalten. Das Blutergebnis war wieder super. Sammy ist unglaublich. In der 2. Nacht mit ihrer Infusion dachten wir mal wieder sie schafft es nicht. Aber nach einigen Stunden wurde sie ganz ruhig und am Morgen wollte sie dann auch wieder in den DoggyRide… bereit zur Abfahrt. Aber es ist schwierig mit der Angst, dass es ihr wieder nicht gut geht, zu fahren, sich anzustrengen, sich auf die Fahrt zu konzentrieren. Sie ist wieder schwächer als vorher, aber dafür wesentlich aufmüpfiger. Bellt bei allem was sie möchte und bei jedem Stop will sie sich die Beine vertreten, schlabbern, oder ein Leckerchen. Allerdings ist sie jetzt zu 100% auf Diätfutter umgestellt… und das schmeckt ihr so gar nicht.



„Tiere essen“ by Klaus Breuer
April 13, 2011, 13:54
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:


Ich hatte gerade, während unseres Aufenthaltes bei der Familie Genth in Griechenland, die Gelegenheit, das Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer zu lesen.
Sehr hilfreich, wenn man sowieso schon mit dem Gedanken spielt, Vegetarier zu werden…
lg
Klaus



Na, nicht dass ihr glaubt…. by Andrea Kuenstle
April 12, 2011, 20:22
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

… dass einfach mal so alles klappt 🙂
Wir sind noch hier, bei Dagmar, Jogi und Thimo.
Alles war gepackt und verzurrt. Wir hatten gefrühstückt und Sammy war schon im Hänger…. aber das nicht gerne.
Es ging ihr nicht gut und wir haben entschieden nicht zu fahren.
Also auf zum Tierarzt. Ihre Nierenwerte waren blöd.
Jetzt hängt sie mal zwei Tage am Tropf. Was natürlich!!!! nicht beim Tierarzt passiert, sondern hier „zu Hause“ bei den Genth’s. Da haben wir, aber vorallem auch Sam, richtig viel Glück…. viel Verständnis.
Und so wie ich Sammy kenne wird alles wieder gut und wir reisen nur mit 2 Tagen Verspätung ab. Melden uns.



Es geht wieder los :-) by Andrea Kuenstle
April 12, 2011, 07:30
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

Pigi war sooooooooooooo toll…. und jetzt geht es weiter……………..wir freuen uns wieder auf das Radeln. Ziel ist erst mal Patras, und die Fähre nach Bari.
Bis dahin wird es nur wenige Berge geben. Italien wird sicherlich dann die Herausforderung…. für uns, aber auch für die Räder und vor allem für unsere geliebten Rohloff Schaltungen. Sind gespannt.


Sonnige Grüße



Fotogalerie: Thimo… unsere Fahrräder… und… by Andrea Kuenstle
April 10, 2011, 18:56
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

In so einem Olivenhain…

da gibt es noch mehr als Oliven.
Es blüht im absoluten Überfluss. Hier tollen Katzen und Hunde herum.
Und wir sitzen irgendwo dazwischen.

Und unsere Fahrräder….

haben wir eigentlich jemals erwähnt, wie glücklich wir mit „Blauchen“ und „Gelblein“ sind?
Ich glaube nicht… immer nur meckern wir, wenn etwas kaputt geht. Dabei sitzen wir Tag für
Tag darauf und strampeln. Und „lieben“ unsere 2-Räder.
Deshalb hier mal ein paar Fotos… nur von den Rädern, mit BOB und DoggyRide

Und dann ist da noch Thimo….

ein außergewöhnlicher junge… 15 Jahre alt.
Und weil Mama nur „Mama und Sohn Fotos“ von ihm machen kann 🙂 haben wir uns mal bemüht.
Und ich glaube, die sind ganz schön cool geworden!



Pigi und die Genth’s oder… by Andrea Kuenstle
April 9, 2011, 14:23
Filed under: Fahrrad(welt)reise | Schlagwörter:

… Menschen, Katzen, Hunde.
Wer hier das „Sagen“ hat ist eher unbekannt. Jeder wohl mal ein bisschen. Momo hat es allerdings so gar nicht und Sam… na die ist eh immer in einem besonderen Status. Und so genießen wir die Tage. Das Wetter ist herrlich. Wir wandern, fahren mit dem „Möpelchen“ von Thimo, wir kochen, und natürlich… programmieren und fotografieren. Und jetzt… heute morgen… sind Dagmar und Jogi doch tatsächlich für 3 Tage weg gefahren und wir haben mit Thimo „sturmfreie“ Bude. O.K., da müssen so einige Katzen und Katzenbabys versorgt werden und auch Hunde und 2 Hundebabys…. Aber ansonsten werden wir Pizza mampfen, nen Kinoabend machen, ein wenig (ohne quengelnde Eltern 🙂 am Computer sitzen und auch sonst mal den Tag Tag sein lassen. Und hier schon mal ein erstes Freizeitbild:

P.S.: Hier ist mal wieder ein ganz toller Hund mit jetzt schon einer Geschichte. So groß wie Momo, ganz doll lieb, aber wegen ihres Freiheitsdrangs gefährdet (Gift oder Erschießen). Also wenn jemand gerade frei ist… wir schicken gerne mehr Infos. Ihr Name ist übrigens Fine.